Termine  

Sportfest in Schmidtheim
14. bis 17.06.2018

 

aktuelle Ergebnisse aller SG-Teams
(hier klicken)

-----------------------------------

weitere Termine im
Terminplaner

   

Gegen die Sportgemeinschaft aus Hellenthal-Reifferscheid vertraute Coach Wassong zu großen Teilen der Mannschaft aus der Vorwoche, die bei Sötenich 2 2:4 verloren hatte.

Das Spiel begann recht verteilt, nach und nach erarbeiteten sich die Gastgeber ein leichtes optisches Übergewicht. Aus einer konzentriert spielenden Abwehr heraus war das Offensivspiel jedoch oft ideenlos und ungenau, so dass sich nur wenige wirkliche Torchancen ergaben. Zwei gute Chancen vergaben Mertens und Gobelius nach einer guten Einzelleistung. Auf der Gegenseite hatten die Gäste kaum eine echte Torchance, auch bei ihnen mangelte es meist ebenfalls an der Genauigkeit vor dem Strafraum.

Zur Pause gab es keine Wechsel, auch am Spiel änderte sich kaum etwas: Die Fehlerquote blieb recht hoch, doch die SG DaSch investierte mehr. Nach einer Stunde mussten die Gäste eine Drangperiode der Einheimischen überstehen: Es gab gleich mehrere gute Chancen durch Godknecht, Gobelius und Recher, die beste Möglichkeiten ungenutzt ließen. Zudem ließ der ansonsten hervorragend pfeifende Schiedsrichter nach einem klaren Foul an Gobelius im Strafraum den Elfmeter-Pfiff bleiben.

Und wie es ins Bild der SG DaSch in der jüngeren Vergangenheit eben so passt, musste dieser Schuss nach hinten losgehen: Mit der ersten wirklich gefährlichen Aktion in Hälfte zwei kam der Ball eine Viertelstunde vor Schluss zum gegnerischen Angreifer, der seltsam ungestört aus 16 Metern zum 1:0 traf.

In der Folge versuchte die SG wieder alles, um das Spiel noch umzubiegen, jedoch wollte das Tor nicht fallen. Diefenbach verhinderte auf der Gegenseite mit zwei tollen Parade einen höheren Rückstand.

Fazit: Eine Niederlage, die nach diesem Spielverlauf wohl kaum eine andere Mannschaft zustande gebracht hätte. Es mangelte an Präzision vor dem Tor, vor allem an der Präzision im Abschluss. Wer solche Chancen auslässt, hat die Niederlage dann doch irgendwie wieder verdient. Die SG braucht einen echten Torjäger vor dem Tor - auf die Rückkehr von Dominik Poth wartet man gespannt.

Aufstellung: M. Diefenbach; D. Haep (ab 70. D. Otto), A. Recher, A. Seeger, M. Kastenholz; T. Mertens (ab 60. T. Kolf), M. Halilic, M. Schramm, F. Gobelius; M. Recher; E. Godknecht

   
© SG Dahlem Schmidtheim 1970 e.V.