Termine  

5.Spieltag

23.09.18 ~ 12:30 Uhr
Bronsfeld - DaSch II

23.09.18 ~ 15:00 Uhr
Schöneseiffen - DaSch I

 

aktuelle Ergebnisse aller SG-Teams
(hier klicken)

-----------------------------------

weitere Termine im
Terminplaner

   

Nach dem erschreckend und unerklärlich schwachen Spiel bei Sistig-Krekel ging es gegen Schöneseiffen um Wiedergutmachung. Auch, weil das Hinspiel in Schöneseiffen in 2012-typischer Manier überflüssig wie unnötig verloren wurde. Für den verletzten Tobias Kolf sowie Enrico Godknecht rückten im Vergleich zum Freitagabend Florian Gobelius und Andre Klemp in das Team.

Die SG legte gleich los wie die Feuerwehr: Michi Müller vergab aus kürzester Distanz und Andre Klemps Schuss aus 17 Metern verfehlte nur knapp sein Ziel. Diese beiden Protagonisten sorgten dann jedoch nach 15 Minuten für die Führung: Nach einem herrlichen Pass von Müller lupfte „Klempinho“ den Ball gefühlvoll über den herausstürmenden Torwart zum 1:0. Nur wenige Minuten später verlängerte Halilic eine Ecke von Michael Recher und der überraschte Abwehrspieler aus Schöneseiffen traf cool ins eigene Netz. Es vergingen keine fünf weitere Minuten, und die SG führte 3:0, Torschütze war wieder einmal Klemp nach einem kapitalen Fehlpass des gegnerischen Abwehrspielers.

Nach einer Nachlässigkeit in der Abwehr nutzte Schöneseiffen in der 35. Spielminute seine erste Möglichkeit zum 3:1. Danach hatte das Team sogar noch die Chance zum Anschlusstreffer, doch Diefenbach reagierte hervorragend. Auf der anderen Seite gab es noch eine Reihe an guten Möglichkeiten für die SG, unter anderem ein sehenswerter Lattenschuss von Michael Recher aus 18 Metern Torentfernung. Selbiger hatte zwei weitere 100%ige Torchancen auf dem Fuß. Dennoch, noch vor der Pause traf Dominik Poth per Kopf nach Eckball von eben jenem Recher zum 4:1 (40.).

Die Geschichte der zweiten Halbzeit ist schnell erzählt: Schöneseiffen kam nicht mehr gefährlich vor das Tor der Hausherren. Diese dominierten und trafen weiter: Nach einem Lupfer über den Torwart ersprintete Klemp den vom Pfosten zurückspringenden Ball und köpfte (wahrscheinlich) über die Linie, bevor der Torwart klären konnte. Dabei wurde er unglücklich gegen den Pfosten gecheckt und ging KO. Statt dem Spieler zu helfen, ging der Keeper den Ball holen und reklamierte, dass dieser noch vor der Linie abgewehrt wurde – Fair Play sieht anders aus. Der Schiedsrichter jedenfalls gab das Tor, und Klemp musste ausgewechselt werden (Stück vom Schulterknochen abgebrochen, 3 Wochen Pause). Auch hier noch einmal gute Besserung!

Für das 6:1 sorgte dann Michi Müller, der sich den Ball erkämpfte und locker zum Treffer einschob (80.).

Aus Zeit- und Platzgründen erspart sich der Autor dieser Zeilen die Nennung der vielen, vielen weiteren Torchancen – alleine Florian Gobelius hätte das Ergebnis aber ins zweistellige schrauben können. So blieb es schließlich beim überzeugenden 6:1 Erfolg.

Fazit: Ein tolles Spiel der SG, die den Gegner tatsächlich überrollte. Eine sehr einseitige Partie, bei der als einziges Manko die mangelhafte Chancenverwertung bleibt.

Aufstellung: M. Diefenbach; A. Recher, D. Poth, M. Hallic, T. Mertens; F. Gobelius (ab 75. M. Kastenholz), A. Karbig, M. Schramm, M. Müller; M. Recher, A. Klemp (ab 65. E. Godknecht (ab 80. A. Lippertz))

   
© SG Dahlem Schmidtheim 1970 e.V.